1987_photo-technik-international

1984: Photo Technik International

1984 ändert die Herausgeberin Hildrun Karpf abermals den Titel in Photo Technik International (auch den des Verlages). Vom anwendungsorientierten Fachorgan für den Berufsfotografen ist die Zeitschrift zur Plattform für sämtliche Gebiete kreativer Fotografie geworden. Zur Redaktion gehören jetzt Dr. Walter Boje, L. Andrew Mannheim (Technik) und Bernd Lohse, der durch seine kenntnisreichen Aufsätze zu Geschichte und Ästhetik der Fotografie die Inhalte prägt.

Die Werbeszene erhält ihren Platz und nicht zuletzt bekommen die Berichte aus der Fotoszene breiten Raum. Mittlerweile gehört Michael Koetzle zum festen Mitarbeiterstamm: die Zeitschrift gewinnt an Profil. Nicht zuletzt, weil sich das Erscheinungsbild schrittweise, aber deutlich ändert. Der Titel wird optisch aufgeräumt, Portfolios erstrecken sich über viele Seiten und sind mit einfallsreichen Fonds gerahmt. Über die internationalen Fotofestivals von Arles, Cahors, Toulouse, Hongkong und Houston wird aus erster Hand reportiert: das PTI-Team geht auf Reisen. Unter der Herausgeberin Hildrun Kerkmann darf sich PTI in alle Richtungen entwickeln wie in keiner Dekade zuvor. Und vieles geschieht, bevor es in aller Munde ist. Jock Sturges, Joel Peter Witkin, Cristina Garcia Rodero, Sue Packer und Howard Schatz lassen ebenso aufhorchen wie Bettina Rheims und Greg Gorman schon 1991, oder Cindy Sherman und Sandy Skoglundmit ihren bizarren Inszenierungen.