Das alte Zimmer

Ando Fuchs erkundet verlassene Höfe in den Bergen

„Lost Places“ einmal anders: Nicht die großen Industriebrachen haben es dem Südtiroler Fotografen Ando Fuchs angetan, sondern vergessene Wohnbauten.

Ein alter Hof in den Tiroler Bergen mit vielen stillen Details: Ein Rahmen ohne Inhalt hängt an einer Wand, ein Porträt einer jungen Frau aus den 1960ern an einer anderen. Mit Sicherheit hat sie irgendwann in diesem Haus in einem der Zimmer gelebt. Ist sie hier alt geworden? Was bleibt übrig, wenn die Menschen von einem Ort einfach verschwinden?

Ando Fuchs erzählt von seinem neuesten Projekt: „Ganz in der Nähe meines Wohnortes steht ein altes Haus, schon seit Jahren unbewohnt. Und doch hat es den Anschein, als ob hier bis vor kurzem jemand gelebt hätte. Noch eine ganz frische Arbeit, die ich im Sommer begonnen habe. Die Serie ist aber noch nicht abgeschlossen.“

Ando-Fuchs-Fotograf-Portrait-Photo-International

Ando Fuchs, geboren 1966 in Innichen, lebt und arbeitet in Osttirol. Seit drei Jahren fotografiert er alles in Schwarzweiß.

www.ando-fuchs.at
www.facebook.com/ando.fuchs

Verwandte Themen

Ando-Fuchs-Venedig-Photo-International-6

Interview mit Ando Fuchs

Ando Fuchs erzählt von seinem Zugang zur künstlerischen Fotografie.

Zum Artikel

Ando-Fuchs-Venedig-Innenhof-Photo-International

Im Web entdeckt

Ando Fuchs erzählt uns die Hintergründe dieser Fotografie. Ein Hinweis vorab: Venedig.

Zum Artikel